Wann sollten Zähne gezogen werden und wann kann man sie erhalten?

Viele Patienten scheuen den Weg zum Zahnarzt, sei es aus Angst oder aus Scham. Der Zustand des eigenen Gebisses wird eventuell falsch eingeschätzt, man hat sich jahrelang beim Essen damit arrangiert oder sieht keine Möglichkeit, dass hier doch noch korrigiert werden kann.

Ich möchte Ihnen in Zukunft hin und wieder aus meiner Praxis berichten, wie auch die kompliziertesten Versorgungen am Ende eine funktionierende und ästhetische Lösung für Sie bieten.

Heute berichte ich von einem/r Patienten/in, bei dem/der die Umsetzung zu einem ansprechenden, gut funktionierenden Zahnersatz sehr herausfordernd, aber auch hochinteressant war.

Können diese Zähne gerettet werden?

Es erfordert im Vorfeld viel Zeit, um das angestrebte Gesamtergebnis zu planen. Hier ist eine enge Zusammenarbeit mit dem zahntechnischen Labor unabdingbar. Vertrauen auf die Fähigkeiten des Technikers und das Zusammenspiel mit unseren Vorgaben sind eine Grundvoraussetzung, um ein für unsere Patienten einwandfreies Ergebnis zu erzielen.

In der ersten Phase der Behandlung werden von uns laborgefertigte Langzeitprovisorien hergestellt. Diese sind zwingend notwendig, da wir während dieser Phase jederzeit an der Ästhetik und an der Harmonie zwischen Ober- und Unterkiefer Änderungen vornehmen können. Diese Provisorien bestehen aus einem sehr harten Kunststoff, der dem Endergebnis schon sehr nahekommen, Umbauten aber zulässt.

Sie können hier bereits erkennen, dass die Ästhetik deutlich verbessert ist. Zusätzlich haben wir eine geschlossene Zahnreihe erreicht, damit die Kaufunktion wiederhergestellt ist.

Sie sehen aber auch, dass diese Klammern im Unterkiefer noch störend wirken. Dieses herausnehmbare Provisorium mussten wir einbauen, weil im Unterkiefer im Bereich der Frontzähne noch 4 Implantate von uns gesetzt wurden.

Die Einheilzeit von Implantaten beträgt ca. 3 Monate, damit diese knöchern verwachsen können. In dieser Zeit war in diesem speziellen Fall leider keine festsitzende provisorische Versorgung möglich.

Muss es dauerhaft eine herausnehmbare Klammerprothese sein?

Keine Angst! In den allermeisten Fällen können wir auf diese provisorische herausnehmbare Klammerprothese verzichten und bieten eine feste Lösung an. Übrigens bieten wir auch gerne Lösungen für nicht oder nicht mehr gut funktionierenden, herausnehmbaren Zahnersatz an.

Die Planung für einen komplexen Fall wie diesen ist zwar kein Kinderspiel, aber eine sehr sichere Angelegenheit für meine Patienten/-innen. Auf der Basis meiner 30-jährigen Erfahrung als Zahnarzt und Zahntechniker in eigener Praxis und der vielen Fortbildungen, die ich in dieser Zeit durchlaufen habe, behalten wir das angestrebte Ziel von vorneherein immer im Auge.

Der in diesem Fall am Ende eingegliederte Zahnersatz harmoniert sowohl von der Ästhetik als auch der Funktion des gesamten Kauapparates und gibt ein neues Lebensgefühl zurück.

Also: Bleiben Sie beruhigt! Kommen Sie nach Buttenheim zu Ihrem Zahnarzt Ulrich Vogel – wir finden immer eine Lösung für Sie!

 

Fotos: Ulrich Vogel, Buttenheim

 

 

Zahnsituation nach Eingliederung des Zahnersatzes

Hier könnte eine Karte sein ...

Diese Seite nutzt über eine API den Kartendienst Google Maps. Anbieter ist die Google Inc., 1600 Amphitheatre Parkway, Mountain View, CA 94043, USA.

Zur Anzeige der Karte von Google Maps ist es notwendig, Ihre IP Adresse zu speichern. Diese Informationen werden in der Regel an einen Server von Google in den USA übertragen und dort gespeichert. Wir haben keinen Einfluss auf diese Datenübertragung.

Mehr Informationen zum Umgang mit Nutzerdaten finden Sie in der Datenschutzerklärung von Google: https://www.google.de/intl/de/policies/privacy/.

Wenn Sie die Karte sehen möchten, müssen Sie vorher in die Datenverarbeitung einwilligen.

Ja, ich willige ein. OK